Weitere Angebote 2019

Mindful Gardening – Creative Cooking

Renate beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit biologischer Landwirtschaft . Seit 23 Jahren versorgt sie Familie und Gäste mit einer Vielfalt von köstlichen Lebensmitteln, hält Milchschafe, Ziegen, Geflügel, Galloway Rinder, Pferde, Hunde und Katzen. Vom Vorziehen der Pflanzen auf dem Aussaattisch bis zu einem oppulenten, farbenprächtigen Mahl auf dem Tisch begleitet sie alle Stufen mit viel Sorgfalt und Liebe.

In diesem Kurs möchte sie ihre Erfahrungen mit ihrem Leben in und mit der Natur mit unseren Gästen teilen. „Es wird gegärtnert, gekocht, gebacken und gelacht. Schaf und Ziegenmilch wird mit viel Sorgfalt und Freude zu leckerem Käse, Quark und Joghurt  verarbeitet. Alles findet seinen Platz bei dem gemeinsam gestalteten phantasievollen Mahlzeiten. Ziel ist es, die eigene Kreativität beim Umgang mit dem zu entdecken, was die Natur uns gibt, vielleicht auch ein wenig besser hinzuhören …

Für die Nachmittage sind einige Ausflüge zu anderen Gärten in der Nähe geplant, um auch hier genau hinzuschauen und Anregungen für die eigene Kreativität zu bekommen. Am Abend können wir uns am Feuer beim Schein selbstgezogener Kerzen und dem Duft von frischem Kräutertee entspannen, stricken, lesen, reden, Erfahrungen austauschen.“

780, inclusive Unterkunft, Verpflegung und Ausflüge.
12. – 19. August

Wir – unter uns.
Eine Woche nur für Männer.

In dieser Woche werden wir wandern und meditieren. In der Natur und den kraftvollen Landschaften Irlands, aber auch im Gespräch und im Austausch mit anderen Männern, wollen wir Inspiration und Ausblicke für unser Leben gewinnen. Indem wir andere Sichtweisen und Lebenesformen erfahren und erleben können wir entscheidende Hinweise dafür bekommen, wo uns unser eigener, ganz persönlicher Weg hinführen könnte.

Leitung: Gerd Neubeck

22.-29.Juni
€830,-

Wohin geht die Reise?
W
as uns bereichert, wenn wir älter werden.

Eine erfrischende Woche in der wir uns achtsam mit den Herausforderungen der reiferen Jahr auseinandersetzen. Begleitet von den Erfahrungsschätzen unseres Lebens wollen wir in der wilden und unberührten Schönheit der irischen Natur kreative Ideen und Visionen in uns entwickeln und Kraft sammeln für unseren Weg.

Übungen im Garten und in der Natur helfen uns, zu unseren Wurzeln zu finden. Die Weite des Atlantiks lädt ein, neue Ideen zu sammeln, die wir am Abend am Feuer austauschen können. Bei Wanderungen über Klippen und Hochmoore können wir bisherige Haltungen zu unseren ‚Stolpersteinen‘ wahrnehmen und überdenken.

Und bei all dem lassen wir es uns gut gehen inmitten der beschützten und natürlichen Umgebung der Douce Mountain Farm.
Leitung: Pia Thomas-Gilsbach,  Renate & Gerd Neubeck

Pia, geb 1956, ist Diplompädagogin und hat langjährige Erfahrung in der Erwachsnenebildung. Seit vielen Jahren kommt sie regelmäßig zur Douce Mountain Farm

24.September.-1. Oktober
€880,-

                                                                                     ************
Irish Nature – English Language

Englischlernen auf der Douce Mountain Farm ist für Gäste mit wenigen bis mittleren Vorkenntnissen gedacht.In einer Verbindung von formalem Unterricht am Vormittag mit praktischer Anwendung der neuerworbenen Kenntnisse auf Ausflügen und Wanderungen in der inspirierenden Landschaft und den kleinen Städtchen West Corks wollen wir mit Ihnen zusammen Ihren Sprachschatz verbessern .
Kann als Gruppenreise organisiert werden. Bitte nehmen Sie bei Interesse Kontakt mit uns auf.

Am Rand Europas – eine Reise
Während dieser Tage können wir den Südwesten Irlands mit Ausflügen und Wanderungen erkunden. Der Ort wo St Finbar im 6. Jahrhundert seine Einsiedelei auf einer kleinen Insel im Gougane Barra See errichtete kann genauso ein Ziel sein wie die irischsprachige Insel Cape Clear in der „Bucht des brüllenden Wassers“ der Roaring Water Bay, mit ihrer Vielzahl kleiner und kleinster Inseln am südlichen Rand Irlands oder Skellig Michael, der magische Felsen im Atlantik mit den Überresten früher mönchischer Besiedlung. Wir werden auf den Douce Mountain steigen, der mit 475 Metern nicht sehr hoch ist. Dennoch behaupten manche Einheimische, daß wenn man sich an einem klaren Tag oben auf die Zehespitzen stelle, könne man die Spitze der Freiheitsstatue sehen! Wir werden am äußersten Zipfel der Sheepshead Halbinsel nach Walen Ausschau halten, und am Drombeg Stone Circle Geschichten von den Feen und Kobolden hören, die seit die Kelten kamen in Irlands Erde leben.
Kann als Gruppenreise organisiert werden. Bitte nehmen Sie bei Interesse Kontakt mit uns auf.

© Copyright - douce